Besondere Hygiene- und Vorsichtsmaßnahmen zum Schuljahresbeginn


Das Schuljahr 2021/2022 wird landesweit mit täglichen Präsenzunterricht beginnen. Als besondere Maßnahme zur Eindämmung des Infektionsrisikos am Schuljahresbeginn werden direkt nach den Sommerferien für den Zeitraum vom 30. August bis zum 10. September zwei Präventionswochen durchgeführt:

1. Das Tragen von medizinischen Masken ist auf dem gesamten Schulgelände verpflichtend, d.h. auch im Unterricht am Sitzplatz.

2. Für die Teilnahme am Präsenzunterricht muss drei- statt zweimal pro Woche ein negativer Testnachweis erfolgen.
Tests können in der Schule oder in den Testcentern durchgeführt werden.  Ungetestete oder vom Präsenzunterricht abgemeldete Schülerinnen und Schüler dürfen nicht am Unterricht teilnehmen und sind verpflichtet, dem von der Schule angebotenen Distanzunterricht zu folgen. 

3. Bei Fieber, Husten oder sonstigen für Covid-19 typischen Krankheitssymptomen darf das Schulgelände nicht betreten werden. Dies gilt auch, wenn die typischen Symptome bei Mitgliedern desselben Hausstands (Familie) oder anderen engen Kontaktpersonen vorliegen. 

Anleitung: Wie mache ich einen Corona-Schnelltest?

Weitere Infos zu den geltenden Hygienemaßnahmen erhalten Sie auf der Seite des Kulturministeriums: 
https://kultusministerium.hessen.de/schulsystem/umgang-mit-corona-an-schulen/fuer-eltern/elternbriefe/sicherer-schul-und-unterrichtsbetrieb-nach-den-sommerferien-2021-ab-3082021