Vorgehen bei positiven Schnelltests in der Schule

Ist der Schnelltest in der Schule bei einer Schülerin/bei einem Schüler positiv …

  1. werden die Eltern des betreffenden Kindes und die Eltern der unmittelbaren Sitznachbarn von der Schule telefonisch informiert, dass die Kinder nach Hause geschickt werden.
  2. sind die Eltern der betreffenden Schülerinnen und Schüler und der unmittelbaren Sitznachbarn verpflichtet, umgehend einen PCR-Test zu veranlassen.
  3. Über eine Absonderung von Geschwisterkindern durch die Schule entscheidet die Schulleitung im Einzelfall.
  4. Geimpfte Sitznachbarn sind von den Absonderungsregelungen nicht betroffen und dürfen weiter am Unterricht teilnehmen.
  5. Ist der PCR-Test in einem Testzentrum oder in einer Arztpraxis negativ, darf die Schülerin bzw. der Schüler nach Vorlage des negativen Testergebnisses bei der Schulleitung wieder am Unterricht teilnehmen!
  6. Letzteres gilt dann auch für die Sitznachbarn.

Im Falle einer PCR-bestätigten Infektion

  1. werden alle übrigen Schülerinnen und Schüler der Klasse in den folgenden zwei Wochen an jedem Unterrichtstag in der Schule getestet.
  2. ordnet das Gesundheitsamt eine 14tägige Quarantäne vom Zeitpunkt des Schnelltests für den/die Infizierten, die Haushaltsangehörigen und Kontaktpersonen an.
  3. kann die Quarantäne durch einen negativen PCR-Test verkürzt werden, frühestens
    – nach 7 Tagen für die infizierte Schülerin/den infizierten Schüler
    – nach 10 Tagen für Haushaltsangehörige
    – nach 5 Tagen für Kontaktpersonen im „Schulsetting“ (z.B. Sitznachbarn)
  4. Die Bescheinigung eines negativen PCR-Tests zur Verkürzung einer Quarantäne muss in diesem Fall dem Gesundheitsamt vorgelegt werden!
    Die Vorlage eines negativen PCR-Tests in der Schule reicht in diesem Fall nicht aus. 
    Das Gesundheitsamt entscheidet im Einzelfall, ob eine Verkürzung genehmigt wird.
  5. Hierüber wird die Schule vom Gesundheitsamt telefonisch informiert, die Betroffenen erhalten eine schriftliche Bestätigung.

Wichtig für Eltern!
Bitte informieren Sie die Schule umgehend, wenn bei Ihrem Kind ein positiver oder negativer PCR-Test vorliegt.
Infizierte Schülerinnen und Schüler und Kontaktpersonen dürfen nicht am Unterricht teilnehmen, bevor die angeordnete Quarantäne endet bzw. das Gesundheitsamt einer Verkürzung der Quarantäne genehmigt hat. Wenn keine Genehmigung des Gesundheitsamtes vorliegt, werden die Schülerinnen und Schüler umgehend wieder nach Hause geschickt. 

Diese Regelungen werden vom Gesundheitsamt der Wissenschaftsstadt Darmstadt vorgegeben.