Mikel Eich: Box dich durch!

Mikel Eich gleitet früh in das kriminelle Milieu Frankfurts ab. Als er Sozialstunden wegen Körperverletzung im Jugendhaus „Kosmos“ ableisten muss, trifft er auf den Kickboxtrainer Hüseyin Ayvaz. Er vertraut Mikel, überträgt ihm Verantwortung und entfacht in ihm den sportlichen Ehrgeiz. „Ich hatte nicht mehr das Gefühl, mich auf der Straße beweisen zu müssen.“ Mikel wird 2008 Thaibox-Weltmeister im Schwergewicht und Kickboxtrainer. Er holt Schulabschlüsse nach und schließt ein Fernstudium zum sozialpädagogischen Berater ab. Als Leiter des Jugendtreffs in Ffm-Sossenheim wird er zum Vorbild für viele Jugendliche und engagiert in Antigewalt-Projekten. Seine Botschaft beeindruckte auch die Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen: „Gewalt ist sinnlos und selbst heftige Niederlagen bieten immer die Chance zu einem Neubeginn. Ich bin der lebende Beweis, da unten rauskommen zu können“