Naturwissenschaftliche Fächer

An der Bernhard-Adelung-Schule werden die naturwissenschaftlichen Fächer Biologie (ab Klasse 5), Physik (ab Klasse 7) und Chemie (ab Klasse 8)  unterrichtet.  Ab Klasse 9 arbeiten die Schülerinnen und Schüler in den Fächern Chemie und Physik in Grund- und Erweiterungskursen.

Naturwissenschaften prägen den Alltag in unserer Gesellschaft. Die abwechslungsreichen Themen des Unterrichts knüpfen an die Erfahrungswelt der Schülerinnen und Schüler an. Im Physikunterricht könnte zum Beispiel das Alltagsphänomen „Regenbogen“ erforscht werden. Das dabei erworbene Grundwissen über das Lichtspektrum kann dann wiederum im Chemieunterricht auf die verschiedenen Farben von Feuerwerkskörpern angewandt werden. Passend dazu könnte die Biologielehrkraft das Farbsehen mit den Schülerinnen und Schülern behandeln.

Die Schülerinnen und Schüler betrachten Naturphänomene ganzheitlich unter biologischen, chemischen als auch physikalischen Gesichtspunkten.

Beispiel: In der Grundschule lernen die Kinder im Sachunterricht die Sinnesorgane des Menschen kennen. Die Funktionsweise einiger Sinnesorgane wird im Biologieunterricht vertieft: Dabei wird auch auf die Wahrnehmungsverarbeitung eingegangen. Im Chemie- und Physikunterricht wird dieses Wissen aufgegriffen, sodass mit den Sinnesorganen Stoffeigenschaften beschrieben werden können. In diesem Kontext werden die Grenzen der Sinnesorgane aufgezeigt. Daraufhin werden objektive Messgeräte wie ein Thermometer eingesetzt und ihre Funktionsweisen besprochen.

Im naturwissenschaftlichen Unterricht wird schüler- und handlungsorientiert gearbeitet. Dabei hat das Experimentieren eine große Bedeutung für das Erkennen und Verstehen naturwissenschaftlicher Denk- und Arbeitsweisen.